Zwei Tore, kein Sieger - Chelsea hält den Vorsprung

Aufmacherbild
 

Spitzenreiter Chelsea hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der englischen Premier League verteidigt.

An der Stamford Bridge trennten sich die Londoner und Verfolger Manchester City am Samstag im Topspiel 1:1. Chelsea hat somit nach 23 Runden weiter fünf Punkte Vorsprung auf den Titelverteidiger, der auf Rang zwei liegt.

Silva antwortet postwendend

Loic Remy hatte die Gastgeber in der 41. Minute in Führung gebracht. Nach einer Unsicherheit von Chelsea-Keeper Thibaut Courtois gelang David Silva für die Gäste aber noch vor dem Wechsel der Ausgleich (45.).

In der zweiten Hälfte verlegte sich Chelsea nur noch aufs Verteidigen, ManCity fand keine Mittel, um die "Blues" zu knacken.

Siege für ManUnited und Liverpool

Wenige Stunden zuvor hatte Manchester United den dritten Tabellenplatz übernommen. Die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal besiegte Schlusslicht Leicester City mit 3:1.

Marko Arnautovic war beim 3:1-Heimerfolg seines Klubs Stoke City bis zur 63. Minute im Einsatz. Jonathan Walters erzielte alle drei Treffer für die "Potters".

Sturridge trifft beim Comeback

Liverpool gewann daheim gegen West Ham United mit 2:0 und schob sich damit auf den siebenten Platz vor.

Dabei gelang dem englischen Nationalspieler Daniel Sturridge nach mehr als fünf Monaten Verletzungspause ein tolles Comeback. Er traf nach seiner Einwechslung zum 2:0 (80.). Zuvor hatte Raheem Sterling den Klub in Führung

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen