Chelsea feiert Schützenfest

Aufmacherbild
 

Kein Weihnachtsgeschenk für Andreas Weimann

Aufmacherbild
 

Der Vorsprung von Manchester United auf den ersten Verfolger Manchester City ist nach der 18. Premier-League-Runde auf vier Punkte geschmolzen.

Während die "Citizens" bereits am Samstag 1:0 gegen Schlusslicht Reading siegten, kamen die "Red Devils" am Sonntag auswärts gegen Swansea City nicht über ein 1:1 hinaus.

Evra brachte United zwar in der 16. Minute nach einem Eckball in Führung, Michu staubte aber in der 29. Minute zum 1:1 ab. Im Finish drückten die Gäste auf den Siegestreffer, ließen jedoch einige hochkarätige Chancen aus.

Chelsea nach Schützenfest Dritter

Chelsea hat sich mit einem Kantersieg wieder auf Platz drei der Tabelle geschossen.

Die Londoner fertigten vor eigenem Publikum Aston Villa dank Treffer von Fernando Torres (3.), David Luiz (29.), Branislav Ivanovic (34.), Frank Lampard (59.), Ramires (75., 91.), Oscar (79./Elfmeter) und Eden Hazard (83.) mit 8:0 ab und liegen damit elf Punkte hinter Spitzenreiter Manchester United.

ÖFB-Teamspieler Andreas Weimann war bei den völlig überforderten Verlierern, die als 16. drei Punkte vor einem Abstiegsplatz liegen, über die komplette Spielzeit im Einsatz und scheiterte in der 63. Minute aus aussichtsreicher Position an Chelsea-Schlussmann Petr Cech.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen