Liverpool verzweifelt an de Gea

Aufmacherbild
 

Manchester United fertigt Liverpool ab

Aufmacherbild
 

Manchester United hat die Aufholjagd in der englischen Premier League am Sonntag fortgesetzt.

Die "Red Devils" behielten im Prestigeduell mit Liverpool mit 3:0 die Oberhand und gewannen damit zum sechsten Mal in Folge.

Der Rückstand des Dritten (31) auf das Topduo Chelsea (39/2:0 gegen Hull City) und Manchester City (36/1:0 bei Leicester City) blieb aber nach der 16. Runde unverändert.

De Gea war Mann des Spiels

Vor 75.000 Zuschauern im Old-Trafford-Stadion sorgte Wayne Rooney (12.) nach sehenswerter Vorarbeit von Antonio Valencia, der zwei Gegenspieler austanzte, für die schnelle Führung.

Beim 2:0 von Juan Mata (40.) hatte United Glück, übersah doch der Schiedsrichter eine Abseitsstellung.

Der Niederländer Robin van Persie machte in der 71. Minute endgültig alles klar. Das Ergebnis spiegelt aber nicht den Spielverlauf wider.

Liverpool bleibt abgeschlagen

Die "Reds" hielten gut mit, Uniteds Goalie David de Gea konnte sich mehrmals mit glänzenden Paraden auszeichnen.

Mit der Niederlage bleibt das Team von Trainer Brendan Rodgers im Mittelfeld der Tabelle hängen. Der Rückstand auf Leader Chelsea beträgt nun bereits 18 Punkte.

Tottenham gewann in Swansea

Die Tottenham Hatspurs kamen indes zu einem 2:1-Auswärtssieg gegen Swansea City.

Harry Kane (4.) brachte die Gäste aus London früh in Führung. Anschließend drückten die walisischen Hausherren auf den Ausgleich, der Wilfried Bony (48.) kurz nach dem Seitenwechsel gelang.

Swansea hatte zwar mehr Chancen, doch Christian Eriksen (89.) sicherte dem Team von Mauricio Pochettino spät den Sieg. Tottenham überholte Swansea und kletterte auf Platz sieben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen