Manchester-Klubs leisten sich keinen Umfaller

Aufmacherbild
 

Rekordmeister Manchester United hat in der 14. Runde der englischen Fußball-Premier-League seine Tabellenführung mit einem glanzlosen 1:0-(1:0)-Heimsieg gegen West Ham United erfolgreich verteidigt.

Siegtorschütze am Mittwochabend war Robin van Persie nach bereits 31 Sekunden. Die "Red Devils" liegen mit 33 Punkten nach wie vor einen Zähler vor dem Stadtrivalen Manchester City.

Der noch ungeschlagene Meister feierte dank Toren von Mario Balotelli (69.) und James Milner (72.) einen 2:0-(0:0)-Arbeitssieg bei Wigan Athletic.

Keine vollen Erfolge gab es hingegen für die Londoner Topclubs Arsenal und Chelsea. Die "Gunners" kamen bei Tabellennachbar Everton nur zu einem 1:1 (1:1).

Tor und Eigentor: Gareth Bale

Kein Trainer-Effekt bei Chelsea

Champions-League-Sieger Chelsea musste sich im zweiten Spiel unter Coach Rafael Benitez erneut zu Hause mit einem 0:0 begnügen - diesmal im West-Londoner Derby gegen Fulham.

Chelsea (26) kletterte trotz des torlosen Remis wieder auf Rang drei - vorbei am punktgleichen West Bromwich Albion, das eine 1:3-(1:3)-Überraschungspleite bei Swansea City kassierte.

Auf Platz fünf schob sich Tottenham (23) vor: Den "Spurs" gelang mit dem 2:1 (2:0) gegen Liverpool der zweite Heimsieg innerhalb von vier Tagen.

Sechster ist Everton (22), Arsenal büßte einen Platz ein und ist Siebenter (21).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen