Schwacher Schlager bei Benitez-Debüt

Aufmacherbild
 

Der Schlager der 13. Premier-League-Runde zwischen Chelsea und Manchester City hat am Sonntag mit einem torlosen Remis geendet.

Damit verlor City, der einzige noch ungeschlagene Club der Eliteliga, die Tabellenführung an den nun einen Punkt voranliegenden Stadtrivalen United, Chelsea rutschte hinter das Überraschungsteam West Bromwich auf Rang vier zurück.

Das Spitzenspiel an der Stamford Bridge konnte die hochgesteckten Erwartungen bei weitem nicht erfüllen. Chelsea war beim Debüt von Trainer Rafael Benitez zwar initiativer, konnte sich aber ebenso wie die Gäste nur wenige echte Chancen herausspielen.

Tottenham siegt, Liverpool nur remis

Tottenham arbeitete sich mit einem 3:1 über West Ham aud Rang sieben vor. Jermain Defoe konnte mit einem Doppelpack glänzen.

Der FC Liverpool musste sich mit einem 0:0 bei Swansea begnügen. Die "Reds" erarbeiteten sich gegen den Ex-Klub von Trainer Brendan Rodgers zwar ein Chancen-Plus, ein Treffer gelang aber nicht.

Für Liverpool war es das fünfte Remis in den letzten sieben Spielen (zwei Siege), damit bleiben Steven Gerrard und Co. auf dem elften Tabellenrrang kleben.

Southampton feierte einen wichtigen 2:0-Sieg über Newcastle und befreite sich vorerst aus der Abstiegszone.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen