Chelsea fixiert Fabregas-Transfer

Aufmacherbild
 

Der spanische Team-Kicker Cesc Fabregas wechselt vom FC Barcelona zu Chelsea.

Laut Angaben der Spanier haben sich die beiden Clubs am Donnerstag über die Transfermodalitäten geeinigt.

Der 27-jährige Mittelfeldspieler war acht Jahre für Chelseas Londoner Lokalrivalen Arsenal aktiv, bevor er 2011 zu seinem Stammverein Barcelona zurückgekehrt war.

Langfristiger Vertrag

Fabregas unterschrieb bei Chelsea einen Fünfjahresvertrag bis 2019.

"Ich hatte das Gefühl, mit der Premier League noch nicht fertig zu sein und jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Rückkehr", sagte Fabregas.

Über eine Ablösesumme teilten die Vereine nichts mit. Aber die Katalanen dürften mehr als 30 Millionen Euro erhalten haben.

Gemunkel über Ablöse

Denn sein Teamkollege Gerard Pique hatte bei einer Pressekonferenz des spanischen WM-Teams in Washington am Dienstag dem Nationaltrainer Vicente Del Bosque ins Ohr geraunt: "Er geht. Für 33 Millionen, hat er mir gesagt."

Fabregas wurde mit Spanien 2008 und 2012 Europameister und geht mit Spanien als Titelverteidiger in die WM in Brasilien.

Wenger verzichtete

"Für mich war es wichtig, das vor der Weltmeisterschaft zu klären, sodass ich mich ganz auf die WM konzentrieren kann", sagte Fabregas erleichtert. Am liebsten wäre er offenbar zu Arsenal zurückgegangen.

Doch Arsenal-Coach Arsene Wenger verzichtete auf die Rückkaufoption und eine Verpflichtung von Fabregas, da er mit Aaron Ramsey und Mesut Özil exzellente Mittelfeldspieler im Kader hat.

"Arsenal wäre meine erste Wahl gewesen. Aber sie haben mich nicht unter Vertrag genommen. Das Schicksal wollte nicht, dass sich unsere Wege noch einmal kreuzen", erklärte Fabregas. Bei Chelsea soll er Routinier Frank Lampard ersetzen, der nach 13 Jahren keinen neuen Vertrag mehr erhalten hat.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen