Weimann hält Aston Villa die Treue

Aufmacherbild
 

ÖFB-Teamstürmer Andreas Weimann will seiner vielversprechenden Karriere in bekannten Gewässern weiteren Auftrieb geben.

Der 21-Jährige verlängerte am Montag seinen Vertrag beim englischen Premier-League-Club Aston Villa vorzeitig bis 2016.

"Ich liebe den Klub, und es ist fantastisch für mich gelaufen, ich fühle mich hier zu Hause", sagte Weimann, der sich gemäß Medienberichten mit der Unterschrift auch verbesserte finanzielle Konditionen sicherte.

Andere Angebote ausgeschlagen

Dem Wiener, dessen Vertrag im Sommer 2014 ausgelaufen wäre, waren angeblich auch Angebote von Ligakonkurrenten wie Newcastle oder Sunderland vorgelegen.

Weimann entschied sich schließlich aber für Kontinuität und unterzeichnete am Montag einen neuen Dreijahreskontrakt. "Ich habe zu Saisonbeginn nicht erwartet, dass es so kommen und ich fast immer von Beginn an spielen würde", wurde Weimann zitiert.

"Es war aufregend, Teil der Entwicklung der Mannschaft zu sein, denn das Potenzial dieses jungen, aufregenden Teams ist wirklich groß. Ich möchte mich verbessern und Villa in der Premier League so weit wie möglich nach oben bringen."

Zwölf Pflichtspieltore

Weimann, der vom Rapid-Nachwuchs 2007 zu den "Villans" gewechselt war, hatte in dieser Saison den Durchbruch geschafft.

Unter seinem Coach Paul Lambert spielte sich der schnelle, vielseitige Stürmer in die Startelf und erzielte zwölf Bewerbstore, sieben davon in der Premier League und hatte damit maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt.

Kein Wunder, dass der Klub aus Birmingham großes Interesse zeigte, den Rohdiamanten zu halten.

Gute Einstellung

"Andi hat eine tolle Arbeitseinstellung gezeigt, und das ist neben seiner Qualität die große Sache bei ihm. Er hat Erfolgshunger, das ist entscheidend. Danach suchen wir bei Villa", erklärte Trainer Lambert, der nach Budgetkürzungen zu Beginn der vergangenen Saison gerade auf junge Spieler setzte.

"Er ist ein geborener Finisher, er weiß definitiv, wo das Tor steht."

Weimann genießt aber nicht nur beim Trainer hohes Ansehen, auch beim Anhang hat sich der sechsfache ÖFB-Teamspieler in die Herzen gespielt. "Die Fans sind toll. Es bedeutet alles, zu wissen, dass du so unterstützt wirst", meinte Weimann.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen