ManCity-Coach übt Selbstkritik

Aufmacherbild

Für Manchester City war nach einem 2:4 nach Verlängerung vor eigenem Publikum gegen Aston Villa bereits in der dritten Runde des League Cups Endstation. Das vierte Pflichtspiel ohne Sieg entlockt Trainer Roberto Mancini ungewohnt selbstkritische Töne: "Wir haben nicht gut gespielt, und das ist mein Fehler, weil ich der Coach bin. Jetzt muss ich so schnell wie möglich eine Lösung finden, denn wir haben wichtige Spiele vor uns". Der nächste Auftritt der "Citizens" erfolgt am Samstag bei Fulham.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen