Führt Schwalbe zu WWE-Auftritt?

Aufmacherbild
 

Rooney-Schwalbe führt zu WWE-Herausforderung

Aufmacherbild
 

Manchester Uniteds Sieg im FA-Cup-Achtelfinale bei Drittligist Preston North End war wahrlich kein Ruhmesblatt. Gleich zwei Treffer der "Red Devils" beim 3:1-Erfolg waren höchst umstritten.

Vor allem über Wayne Rooneys Faller über den herausrutschenden Tormann und den folgenden Elfmeter, den Rooney selbst zum Endstand verwertete, wurde heftig diskutiert.

Rooney entschuldigte sich

Preston North Ends deutscher Keeper Thorsten Stuckmann erzählte der "Sun" sogar, dass Rooney sich bei ihm für seine vermeintliche Schwalbe entschuldigt habe.

"Es tut mir leid, es war meine Chance einen Elfer zu bekommen. Das musste ich nutzen", soll der Stürmer laut Stuckmann nach dem Spiel gesagt haben.

"Ich sage es deutlich: Das war kein Elfer. Ich glaube auch, wenn die Situation auf der anderen Seite so passiert wäre, hätte einer unserer Stürmer den Elfer nicht bekommen", fügte der Schlussmann an.

Herausforderung via Twitter

Ein besonderes Nachspiel zieht die Aktion auf Twitter nach sich. Nachdem WWE-Wrestler Wade Barrett den Star von Manchester United kritisiert und herausgefordert hatte, antwortete Rooney, er werde WWE-Hall-of-Famer "Stone Cold" Steve Austin reaktivieren, um es mit "Bad News Barrett" aufzunehmen.

Daraufhin schlug Barrett ein Tag-Team-Match Rooney/Austin gegen ihn und PNE-Kicker Kevin Davies im Rahmen von Wrestlemania in sechs Wochen vor.

Davies scherzte am Mitwoch zurück, nun ins Traininscamp zu starten.

Viel mehr als amüsanter Trash-Talk dürfte die Twitter-Fehde nicht sein, die Fans würden sich aber auf den Auftritt der Fußballer im WWE-Ring freuen.

Viele von ihnen machen sich schon Gedanken, wie das aussehen könnte. Davies nimmt es belustigt zur Kenntnis:

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen