Tag der Überraschungen im FA Cup

Aufmacherbild
 

Alle drei Sonntags-Spiele der vierten FA-Cup-Runde endeten mit Überraschungen.

Der FC Chelsea kam nicht über ein 2:2 in Brentford hinaus und muss in ein Rückspiel um den Aufstieg gegen den Drittligisten.

Für Liverpool war nach einer 2:3-Niederlage in Oldham Endstation. Auch Tottenham verlor mit 1:2 gegen Leeds United und schied aus.

Chelsea muss in ein Wiederholungsspiel

Fulham-Leihgabe Marcello Trotter (43.) brachte Brentford gegen Chelsea kurz vor der Pause in Führung. Zehn Minuten später gelang Oscar (55.) zwar der Ausgleich, doch Harry Forrester (73.) brachte den Underdog wieder in Front.

In der Schlussphase glich Fernando Torres (83.) abermals aus. Ein weiterer Treffer war den "Blues" aber nicht vergönnt. Die Londoner müssen nun in einem Wiederholungsspiel um den Aufstieg ins  Achtelfinale kämpfen.

Auch Tottenham geriet in Rückstand: Nach 15. Minuten stellte Luke Varney auf 1:0 für Leeds. Kurz nach der Pause erhöhte Ross McCormack (50.) für den Zweitligisten.

Liverpool und Tottenham blamieren sich

Clint Dempsey (58.) gelang nach Zuspiel von Gareth Bale zwar bald der Anschlusstreffer, die Niederlage konnten die "Spurs" aber nicht mehr abwenden.

Auch der FC Liverpool blamierte sich. Bereits nach zwei Minuten ging der Außenseiter aus Oldham in Führung. Nur 15 Minuten später stellte Luis Suarez (17.) erwartungsgemäß auf 1:1.

Doch die Hausherren aus der dritten Liga ließen nicht locker und gingen dank Smiths zweitem Treffer (45.) doch noch mit einer Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel stellte Reece Wabara (48.) sogar auf 3:1. Liverpool gelang durch Joe Allen (80.) nur noch der Anschlusstreffer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen