Aus für Chelsea und Arsenal im Carling Cup

Aufmacherbild
 

Für die beiden Londoner Topclubs Chelsea und Arsenal ist am Dienstagabend im Viertelfinale des englischen Ligacups Endstation gewesen.

Chelsea musste sich im direkten Premier-League-Duell vor eigenem Publikum Liverpool mit 0:2 geschlagen geben, während Arsenal zu Hause gegen Premier-League-Tabellenführer Manchester City doch erwartungsgemäß mit 0:1 den Kürzeren zog.

Für beide Teams war es der nächste Rückschlag, blieben sie doch auch in der Meisterschaft als Fünfter (Chelsea) bzw. Siebenter (Arsenal) bisher hinter den Erwartungen zurück.

Spätes Siegtor von City

Für Liverpool erzielten Maxi Rodriguez (59.) und Martin Kelly (63.) die Treffer.

Das entscheidende Tor für Manchester City erzielte Sergio Agüero erst in der 84. Minute, bei Arsenal waren allerdings fast nur Reservisten zum Zug gekommen.

Als drittes Team zog der Zweitligist Cardiff City ins Halbfinale ein, mit einem 2:0-Erfolg gegen die Blackburn Rovers.

Erst am Mittwoch empfängt Manchester United den Zweitliga-Club Crystal Palace.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen