Cellino darf Leeds kaufen

Aufmacherbild
 

Das Hickhack um die Übernahme von Leeds United scheint ein Ende zu finden. Wie die Anwälte von Massimo Cellino erklären, hat der Italiener die Berufung gegen die englische "Football League" gewonnen und darf den Championship-Klub nun doch übernehmen. Der Geschäftsmann, der Serie-A-Klub Cagliari lieber heute als morgen verkaufen will, hatte wegen Steuer-Problemen in Italien zunächst nicht die Erlaubnis erhalten, Leeds-Eigentümer zu werden. Leeds steht derzeit im Mittelfeld der zweiten Liga.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen