Ex-DFB-Keeper freigesprochen

Aufmacherbild

Der ehemalige deutsche Nationalteam-Torhüter Eike Immel ist am Dienstag in Dortmund vom Verdacht auf Drogenbesitz freigesprochen worden. Dem 51-Jährigen wurde vorgeworfen im Jahr 2007 in einem Bordell in 78 Fällen Kokain für den Eigengebrauch gekauft zu haben. Der Verdacht ließ sich aber nicht erhärten. Wegen Verletzung der Unterhaltspflicht für seine beiden Kinder, muss Immel jedoch 400 Euro bezahlen. Der Ex-Keeper von Borussia Dortmund und VfB Stuttgart absolvierte 19 Länderspiele.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen