"Motzki" Sammer: "Mehr als ein Pokalfinale"

Aufmacherbild
 

Nach dem Triumpherlebnis von London und zwei Tagen Dauerparty sind die bayerischen Triple-Jäger auf den Trainingsplatz zurückgekehrt.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit traten die frischgebackenen Champions-League-Sieger am Dienstag erstmals wieder gegen den Ball, die Vorbereitung aufs Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart ist für David Alaba und Co. offiziell angelaufen.

Und mit ihr wächst auch die Anspannung: Geschichte soll geschrieben werden.

Mehr als ein Pokalfinale

"Es ist viel, viel mehr als ein Pokalfinale am Samstag - viel mehr für die Spieler, viel mehr für den Club", betonte Sportchef Matthias Sammer.

Der fünfte Triumph im wichtigsten Europacup-Bewerb der Vereinshistorie ist ebenso wie die Meisterschaft im Sack - nun können die Münchner aus einer bereits goldenen Saison gar eine neue Ära deutscher Fußball-Historie einläuten.

Denn ein Triple gelang noch nie einem Bundesligisten - nicht einmal dem legendären Bayern-Ensemble um Franz Beckenbauer, Uli Hoeneß und Gerd Müller in den 1970er-Jahren.

"Emotional auf dem Höhepunkt"

"Wir sind emotional auf dem Höhepunkt mit diesem Champions-League-Titel. Aber das darf nicht dazu führen, jetzt im Pokalfinale eine historische Chance zu vergeben", mahnte Sammer gewohnt deutlich.

Das Erfolgsteam könne sich von den heimischen Fußball-Größen der Vergangenheit abheben - und müsse am Samstag in Berlin deshalb auch einen "gewissen Egoismus gegenüber der Tradition und Vergangenheit des Clubs" zeigen.

Sammer nimmt Spieler in die Pflicht

Sammer nahm Stammkräfte wie Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Verteidiger Dante und Tormann Manuel Neuer in die Pflicht - mehr noch als technisch versierte "Individualisten" wie Arjen Robben oder Franck Ribery.

"Die Führungsspieler müssen sich auch für die anderen mit verantwortlich fühlen und sagen: Diese historische Chance müssen wir jetzt beim Schopfe packen", bekräftigte Sammer.

"Ein Stern am Fußball-Himmel"

Klappt es mit dem dritten großen Titel, können sich die Bayern am Sonntagvormittag im Flieger von Berlin zurück nach München auf eine heiße Party einrichten.

Im Doppeldecker-Bus geht es von Schwabing aus zum Marienplatz, danach soll vor Zehntausenden auf dem Rathausbalkon gefeiert werden. Vielleicht kommt ja aller düsteren Wetterprognosen zum Trotz sogar die Sonne wieder heraus.

"Der FC Bayern ist ein Stern am Fußball-Himmel", stellte Chefberater Paul Breitner bereits fest.

Bisherige Triple-Gewinner

1967 Celtic Glasgow
1972 Ajax Amsterdam
1988 PSV Eindhoven
1999 Manchester United
2009 FC Barcelona
2010 Inter Mailand

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen