Dynamo "beschämt und empört"

Aufmacherbild

Die Verantwortlichen von Dynamo Dresden nehmen in einer Aussendung Stellung zu den Fan-Randalen beim DFB-Pokal-Spiel in Hannover (4:5 n.E.). Dabei zeigen sich die Klubbosse "beschämt und empört". Das Verhalten "einer begrenzten, leider aber zu großen Gruppe" habe "tausende friedliche Fans wieder landesweit diskreditiert". Der Zweitligist habe weiters bereits damit begonnen, "die Ursachen und Abläufe zu analysieren, aufzuarbeiten und daraus Schlussfolgerungen zu ziehen".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen