Bayern nach Elferkrimi im Finale

Aufmacherbild
 

Der FC Bayern steht nach einem 4:2-Sieg im Elferschießen bei Gladbach im DFB-Pokal-Finale. Nachdem in 120 Minuten, in denen die Münchner mehr vom Spiel haben, aber die "Fohlen" gefährlich kontern, kein Tor fällt, muss das Penaltyschießen entscheiden. Dort hat Bayern das bessere Ende für sich, da Dante und Nordtveit vergeben. Stranzl muss bei Gladbach verletzt ausgewechselt (62.) werden. Alaba spielt durch und verwertet den ersten Bayern-Elfer. Sein Klub trifft nun im Finale auf Dortmund.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen