Alaba und Co. starten in den DFB-Pokal

Aufmacherbild
 

Wie in Österreich startet auch für die deutschen Bundesligisten die Saison mit einer Cuprunde.

Augsburg-Legionär Raphael Holzhauser steigt mit seinem neuen Klub mit dem Auswärtsspiel bei RasenBallsport Leipzig am (heutigen) Freitagabend (20.00) als erster Österreicher in den DFB-Pokal ein.

Bayern gegen Viertligisten

Triple-Gewinner Bayern München schließt die Runde am Montag (20.30) mit David Alaba mit dem Gastspiel beim Viertligisten BSV Rehden ab. Die Meisterschaft startet am nächsten Wochenende.

Bevor am Montagabend Bayern zu Gast ist, kann sich der Viertligist aus Rehden bereits als Sieger fühlen - 387.000 Euro schüttet der Deutsche Fußball-Bund an den niedersächsischen Dorfklub aus.

Bayerns Neuerwerbung Mario Götze wird da noch nicht mit dabei sein, der Mittelfeldspieler stieg aber am Freitag erstmals seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund ins Mannschaftstraining der Münchner ein.

Arnautovic wohl auf der Bank

Werder Bremen wird beim 1. FC Saarbrücken mit den drei ÖFB-Teamspielern Sebastian Prödl, Zlatko Junuzovic und Marko Arnautovic antreten.

Arnautovic agierte im Testspiel gegen den FC Fulham auffällig, vergab aber auch drei erstklassige Möglichkeiten. Er wird wohl zu Beginn auf der Bank Platz nehmen müssen. Trainer Robin Dutt sprach Arnautovic Mut zu:

"Man kann es auch so sehen: Es steht 'nur' ein Spieler vor ihm an dem er vorbeikommen muss". Sportchef Thomas Eichin zeigte sich mit dem Wiener zuletzt "zufrieden" und sagte im Fußball-Fachmagazin "kicker": "Er verhält sich gut, trainiert gut, arbeitet an seinen Defiziten."

"Cup ist ein eigenes Kapitel"

Julian Baumgartlinger, der mit Mainz 05 am Samstag bei Fortuna Köln gastiert und in seine dritte Saison bei der Elf von Trainer Thomas Tuchel geht, erwartet ein schwieriges Spiel, da Köln bereits mitten im Spielbetrieb steht.

"Der Cup ist immer ein eigenes Kapitel, und mit den prognostizierten 38 Grad wird es auch von den Bedingungen her schwer", meinte der 27-fache Teamspieler.

Teamtorhüter Robert Almer steht beim Auswärtsspiel in Magdeburg als klare Nummer eins im Cottbuser Tor.

Manninger und Harnik verletzt

Wandervogel Emanuel Pogatetz könnte bei Neo-Klub Nürnberg wie Schalke-Verteidiger Christian Fuchs in der Startelf stehen.

Augsburg-Torhüter Alexander Manninger steht genauso wie VfB-Stuttgart-Stürmer Martin Harnik nach Verletzungen noch im Aufbautraining. Selbiges gilt für Paul Scharner beim Hamburger SV, doch der 33-Jährige kämpft nicht nur mit seiner Wadenblessur, sondern auch mit der Akzeptanz der Klubführung.

Auch Christopher Drazan wird Kaiserslautern-Trainer Franco Foda im Auswärts-Duell gegen Neckarsulmer nicht zur Verfügung stehen: Der 22-Jährige laboriert an einer Bänderverletzung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen