Der Bundesliga immer näher

Aufmacherbild
 

Fortuna rückt dem Aufstieg einen Schritt näher

Aufmacherbild
 

Fortuna Düsseldorf darf nach 15 Jahren auf die Rückkehr in die deutsche Bundesliga hoffen.

Im Relegations-Hinspiel gewann der Zweitliga-Dritte am Donnerstag 2:1 (0:1) bei Hertha BSC (Djuricin auf der Bank).

Am kommenden Dienstag können die Düsseldorfer, bei denen  ÖFB-Teamtormann Robert Almer verletzt fehlte, daheim im Rückspiel den Aufstieg perfekt machen.

Eigentor entscheidet Spiel

Der Bundesliga-16. aus Berlin ging zwar durch einen Kopfballtreffer von Roman Hubnik (19.) in Führung und erspielte sich weitere Gelegenheiten.

Perdedaj (23.), Kobiashvili (32.) und Raffael (36.) trafen mit ihren Schüssen aber nicht ins Ziel.

In der Halbzeit-Pause schöpften die Gäste neue Kraft und kamen mit neuem Elan aufs Feld. Thomas Bröker (64.) mit einem Solo und ein Kopfball-Eigentor von Adrian Ramos (71.) drehten die Partie schließlich zugunsten der Fortuna.

Den Berlinern, die erst in der letzen Runde den Sprung auf den Relegationsrang geschafft hatten, droht nun der sechste Abstieg der Vereins-Geschichte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen