Koa Neymar: Bayern dementiert!

Aufmacherbild
 

Super-Dribbler Neymar: Bayern dementiert Einigung

Aufmacherbild
 

Mit Mario Götze ist dem FC Bayern München bereits ein Mega-Transfer für die kommende Saison gelungen.

Doch das soll erst der Anfang gewesen sein! Auf der Gerüchtebörse werden zahlreiche Namen gehandelt, darunter auch der Brasilianer Neymar.

"Er hat schon unterschrieben"

Ein ehemaliger Funktionär des FC Santos hatte behauptet, dass der 21-Jährige im Sommer zu den Bayern wechseln wird.

„Ich habe diese Information aus erster Hand. Es ist bereits fix: Neymar hat schon bei den Bayern unterschrieben“, lässt der Anwalt und ehemalige Bundesabgeordnete Vicente Cascione in seinem Blog wissen.

Der Vertraute von Fußball-Legende Pele ist sich der Richtigkeit seiner Informationen dabei absolut sicher. „Ich spekuliere nicht, die Information ist wasserdicht.“

Laut dem 70-Jährigen wird der Nationalspieler und Hoffnungsträger für die Heim-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr ab August Teil des Bayern-Kaders sein.

"Kurzer Anruf hätte genügt!"

Die Antwort der Bayern ließ nicht lange auf sich warten.

Im Rahmen des Media-Day anlässlich des Finales um die Champions League stellte Mediendirektor Markus Hörwick die Gerüchte klar. "An den Gerüchten ist nichts dran. Diese Geschichte stimmt hinten und vorne nicht!"

Auch kann Hörwick die Aufregung nicht verstehen, den der Blog-Eintrag des Anwalts ausgelöst hat.

"Anstatt irgendeinen Funktionär zu zitieren, der 8.000 Kilometer entfernt sitzt, hätte ein kurzer Anruf bei uns genügt!"

Barcelona wollte Neymar unbedingt

Lange Zeit galten der FC Barcelona und Real Madrid als große Favoriten für die Verpflichtung des Super-Dribblers mit der wilden Frisur.

Ende Februar erklärte Barca-Vizepräsident Josep Maria Bartomeu, dass man den Stürmer, der 2011 und 2012 zu „Südamerikas Fußballer des Jahres“ gewählt wurde, verpflichten möchte.

„Wenn Neymar sagt, dass er seinen Verein verlassen will, wird Barca zur Stelle sein und versuchen, ihn unter Vertrag zu nehmen“, kündigte Bartomeu damals an.

Und: „Neymar ist ein Spieler, den unser Trainerstab haben möchte.“

Zweifler sollen abwarten

Schnell machten Gerüchte die Runde, wonach der Ausnahmekönner bereits einen Vorvertrag bei den Katalanen unterzeichnet hat.

Blogger Cascione ist aber sicher, dass es nicht Spanien wird: „Sein Ziel wird nicht die Primera Division sein, wie viele vermeldet haben. Nicht Barcelona und auch nicht Madrid. Neymar wird nach Deutschland gehen. Jeder, der zweifelt, sollte einfach abwarten.“

Neymar steht beim FC Santos noch bis 2014 unter Vertrag. Aber einen solchen hatte auch – richtig – Mario Götze …

 

JETZT DISKUTIEREN: Welche Stars soll der FC Bayern verpflichten?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen