Zwanziger ätzt gegen die Bayern

Aufmacherbild

Theo Zwanziger nutzt seine Autobiografie "Die Zwanziger Jahre" zu einem Rundumschlag gegen den FC Bayern. Der deutsche Rekordmeister sei ein "Zirkus" bzw. ein "Verein mit den vielen Besserwissern". Präsident Uli Hoeneß bezeichnet der 67-Jährige als "Macho, der einfach keinen Respekt" kenne. Auch die Verpflichtung Matthias Sammers ("Kann manchmal nervig sein.") sieht er kritisch: "Da gibt es ein großes Hindernis, das einer erfolgreichen Tätigkeit im Wege steht, und das heißt Uli Hoeneß."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen