Finanzsorgen bei Werder Bremen

Aufmacherbild
 

Der SV Werder Bremen konnte die vergangene Saison mit einem Gewinn von 8,2 Millionen Euro abschließen und steckt dennoch in Finanznöten. "Wir erwarten in der laufenden Saison einen Verlust", verrät Klaus Allofs der "Bild"-Zeitung. Speziell die fehlenden Einnahmen aus einem internationalen Bewerb machen den Norddeutschen Sorgen. Daher schließen die Klubbosse prominente Abgänge (u.a. Tim Wiese) in der Winterpause nicht aus. Allofs knallhart: "Es gibt bis auf Claudio Pizarro keine Tabus."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen