Weinzierl sagt Schalke 04 ab

Aufmacherbild

Der FC Schalke muss bei der Trainersuche eine Absage hinnehmen. Übereinstimmenden deutschen Medienberichten zufolge hat Markus Weinzierl den "Königsblauen" nach intensiven Verhandlungen mitgeteilt, beim FC Augsburg bleiben zu wollen. Dort hat der 40-jährige Erfolgscoach noch einen Vertrag bis 2019. Top-Kandidat auf die Nachfolge von Roberto di Matteo bleibt damit der belgische Teamchef Marc Wilmots, bei dem jedoch eine Ablöse von zwei Millionen Euro fällig sein soll.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen