Watzke verbietet BVB-Choreo

Aufmacherbild

Nach den Pyrotechnik-Randalen im Revierderby gegen Schalke 04 greift BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hart durch. "Es wird für die gesamte Ultrabewegung massive Einschnitte geben", kündigt der 54-Jährige an. Als Sofortmaßnahme wurde den eigenen Fans beim Heimspiel gegen Stuttgart eine Choreografie untersagt. Zudem wurde den Ultras bei einem Treffen mehrere Szenarien einer Bestrafung aufgezeigt. Bis zum kommenden Dienstag haben diese Zeit, sich für eine Variante zu entscheiden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen