Ostrzolek: "FCB ist zu schlagen"

Aufmacherbild
 

Eigentlich spricht vor dem Bundesliga-Auftakt am Freitag beim FC Bayern nichts für den HSV. Matthias Ostrzolek gibt sich dennoch optimistisch. "Es ist möglich, Bayern München zu schlagen. Das haben andere schon gezeigt. Und ich habe die Erfahrung auch schon selbst gemacht", meint der Ex-Augsburger, der im April 2014 mit den Fuggerstädtern 1:0 triumphierte, zur "Hamburger Morgenpost". Die HSV-Bilanz der letzten fünf Gastspiele in München liest sich indes ernüchternd: 0 Punkte, 3:31 Tore.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen