Sokratis für Wolfsburg zu teuer

Aufmacherbild

Der VfL Wolfsburg muss den Plan, BVB-Verteidiger Sokratis (27) zu verpflichten, vorerst verwerfen. "Wegen des Financial Fairplays können wir uns ihn leider nicht leisten. Der BVB wird mehr Geld verlangen als das, was Luiz Gustavo und De Bruyne gekostet haben", so Manager Klaus Allofs in den "Wolfsburger Nachrichten". Nach den Regeln des Financial Fairplays der UEFA dürfen Klubs, die an internationalen Bewerben teilnehmen, nur so viel Geld für neue Spieler ausgeben, wie zuvor eingenommen wurde.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen