Veh schmeißt in Stuttgart hin

Aufmacherbild

Nach der 0:1-Heim-Niederlage gegen den FC Augsburg beendet Armin Veh seine Tätigkeit als Trainer bei Bundesliga-Schlusslicht VfB Stuttgart. "Die Mannschaft ist besser als der Tabellenplatz, neun Punkte aus zwölf Spielen sind einfach zu wenig. Dafür bin ich verantwortlich", erklärt der 53-Jährige seine Entscheidung. VfB-Präsident Bernd Wahler zeigt sich überrascht: "Wir respektieren seine Entscheidung, obgleich wir auch nach dem gestrigen Spiel von ihm und seiner Arbeit überzeugt waren."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen