Trapp fällt mehrere Monate aus

Aufmacherbild

Hiobsbotschaft für Eintracht Frankfurt. Die Hessen müssen in den kommenden 10-12 Wochen ohne ihren Stamm-Tormann Kevin Trapp auskommen. Der Schlussmann zog sich beim Bundesliga-Spiel gegen Mainz einen Riss der vorderen Syndesmose im linken Sprunggelenk zu und wird am Donnerstag operiert. "Damit haben wir nicht gerechnet, diese Diagnose trifft uns schwer", sagt Trainer Thomas Schaaf, der aber versichert: "Mit Felix Wiedwald haben wir einen Torhüter, dem wir ebenfalls bedingungslos vertrauen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen