Transferverbot für Aubameyang

Aufmacherbild

Borussia Dortmund spricht im Fall von Pierre-Emerick Aubameyang ein Transferverbot aus. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke erteilt den Wechselgerüchten rund um den 26-jährigen Gabuner eine Absage. "Auba bleibt bei uns. Er ist unverkäuflich", wird dieser in "Bild am Sonntag" zitiert. Zuletzt soll es reges Interesse von Arsenal und Paris St. Germain gegeben haben. Um Aubameyang zufrieden zu stellen, plant Dortmund sein ohnehin stattliches Jahresgehalt von rund 3,2 Mio. Euro um eine Million zu erhöhen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen