Thurk und Augsburg trennen sich

Aufmacherbild
 

Der FC Augsburg ist sein Sorgenkind los. Michael Thurk und der Bundesligist lösen den bis zum Saisonende datierten Vertrag mit sofortiger Wirkung einvernehmlich auf. "Wir freuen uns, dass wir mit Michael eine einvernehmliche Einigung finden konnten. Es ist für alle Beteiligten die beste Lösung", so Geschäftsführer Andreas Rettig. Thurk hatte Augsburg mit seinen Toren in die Bundesliga geschossen, im Oberhaus hatte Trainer Jos Luhukay aber keine Verwendung mehr für den Angreifer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen