Subotic nach OP als "Quasimodo"

Aufmacherbild
 

Borussia Dortmund hat sich vom Schock-Foul an Neven Subotic noch nicht erholt, der BVB-Star kann aber schon wieder lachen. Oder zumindest so etwas in der Art. Denn nach dem Ellbogen-Check von Wolfsburgs Kyrgiakos musste sich der 22-Jährige mit Mittelgesichtsbruch einer Operation unterziehen. Jetzt hat er drei Stahlplatten im Oberkiefer und in der Augenhöhle und fällt rund sechs Wochen aus. Humor ist, wenn man trotzdem lacht: "Ich sehe aus wie Quasimodo, aber Ende gut, alles gut!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen