Schalke 04 muss Strafe zahlen

Aufmacherbild

Wegen des Fehlverhaltens seiner Fans in drei Fällen muss der deutsche Bundesligist Schalke 04 Strafe zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilt den Champions-League-Achtelfinalisten zu einer Geldbuße von 60.000 Euro. Gegen Köln wurde Schalkes Co-Trainer von einem Feuerzeug am Kopf verletzt, im Heimspiel gegen Frankfurt wurde ein Plastikbecher in Richtung des Linienrichters geworfen und im Stuttgarter Stadion wurden mehrfach Bengalische Feuer gezündet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen