Schalke 04 muss Strafe zahlen

Aufmacherbild
 

Wegen des Fehlverhaltens seiner Fans in drei Fällen muss der deutsche Bundesligist Schalke 04 Strafe zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilt den Champions-League-Achtelfinalisten zu einer Geldbuße von 60.000 Euro. Gegen Köln wurde Schalkes Co-Trainer von einem Feuerzeug am Kopf verletzt, im Heimspiel gegen Frankfurt wurde ein Plastikbecher in Richtung des Linienrichters geworfen und im Stuttgarter Stadion wurden mehrfach Bengalische Feuer gezündet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen