Spahic wird vom DFB gesperrt

Aufmacherbild

Nach einer Prügelattacke auf einen Ordner wird Emir Spahic vom Deutschen Fußballbund für drei Monate gesperrt. Dieses Urteil fällt das Sportgericht des DFB am Donnerstag. Zudem muss der bosnische Nationalteamspieler eine Strafe in Höhe von 20.000 Euro bezahlen. Bayer Leverkusen hat den Vertrag mit dem 34-Jährigen mittlerweile aufgelöst. Der Verteidiger hatte nach dem DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Bayern (3:5 i.E.) auf einen Ordner eingeschlagen. Dieser hat dabei zwei Zähne verloren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen