Schlechte Stimmung bei Werder

Aufmacherbild
 

Viktor Skripnik stößt nach dem 2:3 Bremens in Stuttgart die Einstellung einiger Ersatzspieler sauer auf. "Es kann nicht sein, dass wir ein Tor machen und auf der Bank freut sich keiner, weil Spieler beleidigt sind", schildert der Trainer gegenüber der "Bild". In der Meistersaison 2004 sei das noch völlig anders gewesen. Damals hatte Thomas Schaaf die Spieler bremsen müssen. "Ich war zwar nur auf der Bank, aber mit vollem Herzen dabei. So muss das sein", ist Skripnik überzeugt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen