Schiri-Boss kritisiert Klopp

Aufmacherbild

Lutz Michael Fröhlich, Abteilungsleiter Schiedsrichter beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), ist nicht gut auf Jürgen Klopp zu sprechen. Die Emotionalität des Dortmund-Trainers an der Seitenlinie sei zu viel des Guten. "Auch wenn er sich hinterher immer hinstellt und sagt: 'es tut mir leid', am Ende ist es so: es bleibt immer irgendetwas hängen. Das Verhalten, was da zum Teil an den Tag gelegt wird, hat so ein aggressives Potenzial, dass daraus gewaltsame Exzesse entstehen können", so Fröhlich.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen