Scharner fehlt dem HSV lange

Aufmacherbild

Es sind nicht unbedingt die Tage des Paul Scharner: Nach dem Ende seiner Nationalteam-Karriere bleibt dem 32-Jährigen auch bei Neo-Klub HSV das Pech hold. Der Niederösterreicher zieht sich im Training einen Innenbandriss zu und wird den Hamburgern damit länger fehlen. "Er wird voraussichtlich sechs Wochen ausfallen", erklärt Teamarzt Dr. Catala-Lehnen. Auch Teamkollege Tolgay Arslan steht HSV-Trainer Thorsten Fink wegen eines Muskelfaserrisses zwei Wochen nicht zur Verfügung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen