Sammer fordert mehr Respekt

Aufmacherbild

Nach dem 2:0-Pokalsieg gegen den FC Augsburg bemängelt Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer den fehlenden Respekt vor den Leistungen der Münchner. "Mich stört, dass man eine blöde Diskussion führt, dass wir im Vorbeigehen automatisch der Sieger sind, sobald wir auf den Platz laufen", beschwert sich der 46-Jährige. "Man muss einfach auch mal anerkennen, wenn wir gut spielen und gute Ergebnisse erzielen", so Sammer, der seit 2012 den Posten des Sportvorstandes bei Bayern München inne hat.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen