Sammer legt nach - gegen Hoeneß

Aufmacherbild

"Dienst nach Vorschrift", hatte Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer den Profis vorgeworfen. Nach einem 2:0-Sieg gegen Hannover 96 wohlgemerkt. Das stieß bei Präsident Uli Hoeneß auf Unverständnis. "Das ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht notwendig!" Jetzt legt Sammer nach - gegen Hoeneß. "Natürlich besteht etwas Sorge. Wenn wir in der Saison nicht Meister werden, haben wir in vier Jahren einmal den Titel geholt. Das kann nicht der Anspruch des FC Bayern sein!" Fortsetzung folgt ...

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen