FCB: Kein Tausch Ribery-Ronaldo

Aufmacherbild
 

Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres schlägt vor allem beim FC Bayern noch immer hohe Wogen. In der "Bild" meldet sich nun auch der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge zu Wort und stärkt Franck Ribery, der hinter Cristiano Ronaldo und Lionel Messi Rang drei belegte, den Rücken. "Bayern würde Ribery nicht für Ronaldo tauschen", posaunt Rummenigge. Lob gibt es aber nicht nur für den Franzosen, sondern auch für Arjen Robben und Mario Mandzukic, bei denen Vertragsverlängerungen anstehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen