Doch keine OP bei Sebastian Rode

Aufmacherbild
 

Sebastian Rode muss sich wegen seines Knorpelschadens doch nicht unters Messer legen. "Ich war zur Untersuchung bei Dr. Müller-Wohlfahrt, um eine zweite Meinung über das Ausmaß meines verletzten Knies einzuholen. Ich freue mich über die positive Diganose, dass eine Operation nicht erforderlich ist", verkündet der Mittelfeldspieler via Facebook. Dennoch wird eine Zwangspause von acht bis zehn Wochen notwendig sein, weshalb der künfte Bayern-Akteur nicht mehr für Frankfurt auflaufen wird können.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen