Prödl bleibt in Deutschland

Aufmacherbild

Werder-Legionär Sebastian Prödl bleibt in Deutschland und auch in Bremen. Der 24-Jährige verlängert seinen auslaufenden Vertrag um drei Jahre. "Werder, das für mich in den letzten vier Jahren zu einer Herzensangelegenheit geworden ist, hat mir in den Gesprächen das Gefühl gegeben, dass ich hier auch künftig einen wichtigen Teil beitragen kann", so der Verteidiger, der 2008 von Sturm kam und seither 71 Bundesliga-Partien spielte. Trainer Thomas Schaaf freut sich: "Das ist eine gute Nachricht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen