Prödl nimmt Entschuldigung an

Aufmacherbild
 

Sebastian Prödl ist nach den Horror-Szenen im Spiel gegen Kaiserslautern auf dem Weg der Besserung. Dem Übeltäter, Dorge Kouemaha, ist er trotz Kiefer-, Nasenbeinbruch und Gehirnerschütterung nicht böse. "Es war keine Absicht. Ich habe seine Entschuldigung angenommen", bestätigt der Werder-Verteidiger gegenüber der "Kleine". Auf den Steirer wartet ein langer Genesungsprozess. Nach der erfolgreichen Operation drohen zumindest sechs Wochen Pause.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen