Poker um Keeper Leno geht weiter

Aufmacherbild

Der Transferpoker um Torhüter Bernd Leno, der derzeit von Stuttgart an Leverkusen verliehen ist, geht in die nächste Runde. Die Werkself möchte den 19-Jährigen gerne fix verpflichten, doch Stuttgart fordert für den Torhüter zehn Millionen Euro Ablöse. "Ich kann bestätigen, dass sich Leverkusen gemeldet hat. Aber das Gespräch war schnell beendet", sagt VfB-Sportdirektor Fredi Bobic. Sollten sich die Vereine nicht einig werden, muss Leno mit Jahreswechsel zu den Schwaben zurückkehren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen