Podolski für ein Spiel gesperrt

Aufmacherbild
 

Lukas Podolski wird vom Sportgericht des DFB für ein Spiel gesperrt. Der Nationalspieler hatte für eine vermeintliche Tätlichkeit am Hertha-Spieler Levan Kobiaschwili die Rote Karte gesehen. Sowohl die TV-Bilder als auch der "Gefoulte" selbst sprechen sich gegen eine Sperre des Torjägers aus. "Es gab keinen Schlag oder ähnliches. Es war harmlos. Der Platzverweis war zu hart", entlastet Kobiaschwili den deutschen Nationalspieler. Der 1. FC Köln wird Einspruch gegen das Urteil einlegen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen