Guardiola mimt den Diplomaten

Aufmacherbild
 

Pep Guardiola bleibt nach der Wutrede von Matthias Sammer ("Dienst nach Vorschrift") gelassen. "Matthias ist sehr emotional wie ich, aber ich kann die Emotionen während des Spiels zeigen - er nicht", nimmt der Spanier den Sportvorstand in Schutz. "Wenn so etwas in Spanien passiert wäre, dann hätten wir vielleicht ein großes Problem. Hier ist das normal, dass der Vorstand oder die Bosse ihre Meinung erklären. Da muss ich mich anpassen", gibt der Bayern-Trainer aber offen zu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen