Nürnberg-Vorstand enttäuscht

Aufmacherbild

Nürnbergs Sportvorstand Martin Bader zeigt sich nach dem Wechsel von Dieter Hecking zum VfL Wolfsburg geknickt. "Ich bin enttäuscht, dass wir das, was wir angefangen hatten, nicht weitermachen", sagt der 44-Jährige, der bis zuletzt um den Verbleib seines Trainer gekämpft hat. Verstehen kann er den Wechsel nicht: "Ich kann keine Beweggründe nachvollziehen, wenn man vom 1. FC Nürnberg weggeht." Vorwürfe wolle er dem Ex-Coach aber nicht machen: "Wir werden nichts Schlechtes über ihn sagen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen