Prödl: "Das tut keinem gut"

Aufmacherbild

Nach dem 0:3 daheim gegen Eintracht Frankfurt ist beim seit drei Partien punktelosen SV Werder schon ein wenig Krisenstimmung zu spüren. "Zu einem solch frühen Zeitpunkt schon drei Niederlagen kassiert zu haben, tut keinem gut", sagt Sebastian Prödl, der ein Eigentor verschuldet hatte. Sportdirektor Thomas Eichin: "Wem das nicht bewusst ist, dass es eine ganz schwere Saison wird, der ist hier sowieso fehl am Platz." In der 6. Runde (21.9.) steht das Nordderby gegen den HSV auf dem Programm.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen