Mandzukic hilft Flutopfern

Aufmacherbild

Mario Mandzukic hat die Double-Feier des FC Bayern München nicht grundlos geschwänzt, sondern ist in seine Heimat Kroatien gefahren, um den Opfern der Flutkatastrophe beizustehen. Der Klub wusste zuletzt nicht, wo sich der Stürmer aufhalte, nun postete Mandzukic via Facebook ein Bild aus Gunja, das rund 90 Kilometer von seinem Geburtsort Slavonski Brod entfernt liegt. "Ich möchte auch andere bitten, so viel wie möglich zu helfen", so der Angreifer in der "Tagesschau".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen