Leverkusen muss 16 Mio. zahlen

Aufmacherbild

Auf den deutschen Bundesligisten Bayer Leverkusen kommt eine hohe, unerwartete finanzielle Belastung zu. Die Werkself muss den Gläubigern des 2011 in die Pleite geschlitterten deutschen Billigstromanbieters Teldafax mehr als 16 Millionen Euro an früheren Sponsorengeldern zurückzahlen. Leverkusen soll laut dem Insolvenzverwalter des Unternehmens gewusst haben, dass die Firma zu diesem Zeitpunkt schon zahlungsunfähig war. Gegen die Entscheidung kann allerdings noch Berufung eingelegt werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen