HSV-Investor kritisiert "VdV"

Aufmacherbild
 

Als wären die sportlichen Probleme des Hamburger SV nicht groß genug, sorgt Investor Klaus-Michael Kühne auch hinter den Kulissen weiter für Wirbel. In einem Interview mit der "FAZ" bekommt Regisseur Rafael van der Vaart sein Fett weg. "Ich bin etwas enttäuscht wegen seines Privatlebens", so Kühne über den Wirbel mit Noch-Ehefrau Sylvie. Bei ihrer Rückkehr 2012 seien beide sehr beliebt gewesen, "dann begann das, was ich Seifenoper nenne. Das hat mich enttäuscht."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen