Kühne steigt beim HSV ein

Aufmacherbild
 

Klaus-Michael Kühne steigt beim HSV als strategischer Partner ein. Der Milliardär erwirbt 7,5 Prozent der Gesellschaftsanteile für 18,75 Millionen Euro. "Wir setzen unseren Weg der wirtschaftlichen Konsolidierung fort. Der HSV soll an Wettbewerbsfähigkeit zurückgewinnen", so Aufsichtsrat Karl Gernandt. Kühne sorgt auch dafür, dass das Stadion ab 1.7. wieder seinen alten Namen trägt: "Ich wünsche mir, dass unsere Mannschaft im 'Volksparkstadion' wieder an alte Erfolge anknüpfen kann."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen